Schwertkunst Paderborn

Europäische Kampfkunst - Wir traininieren eine Kampfkunst nach Vorbild der europäischen Kampfkünste des Mittelalters.
Smaller Default Larger

Ausrüstung

...für Schnupperer

Normale Trainingskleidung genügt für den Anfang. Trainiert wird barfuß oder mit geeigneten Hallenschuhen. Leihschwerter stehen für Schnupperer zur Verfügung.

...für Anfänger

Nach und nach muss für ein sinnvolles Training Ausrüstung besorgt werden. Dazu gehört ein schwarzes Gi. Diese Anzüge sind vor allem aus asiatischen Kampfkünsten bekannt. Sie sind robust und minimieren das Verletzungsrisiko. Nach der ersten Prüfung kommen eine rote Schärpe, das Schulabzeichen und das Abzeichen des Freien Schwertkreises e.V. hinzu. Innerhalb des ersten halben Jahres sollte ein Nylon-Schwertsimulator angeschafft werden. Die Nylon Schwerter sind das Standardtrainingsgerät. Für Formen (Übungen ohne Partner) kann (und wird gerne) ein Holzschwert verwendet werden. Alle Ausrüstung kann über unseren Verein bezogen werden. Wir haben besondere Konditionen mit Lieferanten ausgehandelt.

...für Fortgeschrittene bzw. Freikämpfer

Neben der Standardausrüstung sollte nach und nach eine Schutzausrüstung zusammengestellt werden. Diese besteht minimal aus einer Fechtjacke, einer Fechtmaske mit 1600N, einem Maskenüberzug für historisches Fechten, einen zusätzlichen Kehlkopfschutz, einen zusätzlichen Brustpanzer aus Kunststoff (Pflicht für Frauen - Alternativ für Männer) einen Tiefenschutz und passende Handschuhe. Das sind die Mindestvoraussetzungen für das fortgeschrittene Training und den Freikampf. Mehr Schutzausrüstung wird von uns empfohlen und in der Regel auch getragen. Vor dem Erwerb bitte unbedingt Rücksprache mit dem Trainer halten. Für fortgeschrittene Schüler ab dem zweiten Grad ist eine Fechtfeder empfehlenswert. Für Schnitttests kann eine scharfe Klinge gekauft werden. Schnitttests finden jedoch nie in den normalen Trainingszeiten statt. Im Training haben scharf geschliffene Schwerter nichts zu suchen!